Willkommen bei deiner herzlichen Tauchschule in Bamberg!
Willkommen bei deiner herzlichen Tauchschule in Bamberg!                                              

CMAS *** Gold

Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit den Grundsätzen für die Organisation und Führung von Tauchgängen unter erschwerten Bedingungen vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er Tauchgänge unter erschwerten Bedingungen und auch einfache Tauchgänge mit unerfahrenen Tauchern sicher planen und durchführen können.

 

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung nach den Richtlinien des SUB, nicht älter als 2 Jahre, bei Bewerbern über 40 Jahren nicht älter als 1 Jahr
  • Spezialkurs "Tauchsicherheit & Rettung"
  • Spezialkurs "Nachttauchen"
  • Spezialkurse Trockentauchen, Strömungstauchen, Wracktauchen, Eistauchen und Sporttauchen in Meeresgrotten werden empfohlen
  • Ausbildungsstufe: CMAS**
  • Anzahl der Pflichttauchgänge (Taucherfahrung): Um als Taucher der Leistungsstufe *** brevetiert zu werden, muss der Bewerber ausrei-chende taucherische Erfahrung nachweisen können. Dazu muss der Bewerber bis nach der Brevetierung 65 Tauchgänge nachweisen können, davon mindestens 10 Tauchgänge auf 28 bis 30 Meter im Süsswasser bzw. im Salzwasser 38 bis 40 Meter Tiefe.
     

Inhalte:
Vermittlung der Tauchtheorie in 6 Unterrichtseinheiten, schriftliche Erfolgskontrolle, praktische Übungen mit ABC-Ausrüstung (Maske, Schnorchel, Flossen) und 5 Tauchgängen mit DTG (Drucklufttauchgerät).

 

Tauchsicherheit & Rettung

Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit der vorbeugenden Unfallvermeidung und den bei einem Tauchunfall zu ergreifenden Maßnahmen vertraut gemacht werden.
 

Nach Abschluss des Kurses soll er sich der besonderen Bedeutung einer vorbeugenden Unfallvermeidung bewusst sein, Tauchgänge so durchführen können, dass Situationen, die zu Problemen oder gar Unfällen bei sich selbst oder bei Mittauchern führen könnten, soweit möglich bereits im Ansatz vermieden werden, Unfallsituationen beherrschen, Rettungs-, Berge- und Transporttechniken im Wasser und an Landdurchführen können, Erste-Hilfe- und Reanimationstechniken anwenden können, den effizienten Rettungs- und Signalmitteleinsatz kennen und die Rettungskette kennen und einleiten können.
 

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 14 Jahre; bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern (in der Regel beider Elternteile) erforderlich
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung nach den Richtlinien der SUB, nicht älter als 2 Jahre, bei Teilnehmern über 40 Jahren nicht älter als 1 Jahr
  • Erforderliche Ausbildungsstufe: CMAS*, ersatzweise genügt eine vergleichbare Qualifikation entsprechend der S.U.B.-Äquivalenzliste
  • Anzahl der Pflichttauchgänge (Taucherfahrung): 30

Inhalte:

4 Unterrichtseinheiten Tauchtheorie, 6 praktische Übungen, nur zum Teil Tauchgänge

 

Nachttauchen

Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Nachttauchgängen vertraut gemacht werden.

 

Nach Abschluss des Kurses soll er als sicherer Mittaucher einer Gruppe die besonderen Probleme und Gefahren bei Nachttauchgängen beherrschen können, die richtige Ausrüstung für Nachttauchgänge zusammenstellen können, Orientierungshilfen bei Nacht nutzen können und sich im Hinblick auf den Umgang mit dem Tauchpartner vor, während und nach dem Tauchgang korrekt verhalten können.

 

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 16 Jahre; bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern (in der Regel beider Elternteile) erforderlich
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung nach den Richtlinien der SUB, nicht älter als 2 Jahre, bei Bewerbern unter 14 und über 40 Jahren nicht älter als 1 Jahr
  • Kenntnisse in der UW-Navigation, daher wird Spezialkurs Orientierung beim Tauchen empfohlen
  • Erforderliche Ausbildungsstufe: CMAS* (Ersatzweise genügt eine vergleichbare Qualifikation entsprechend der S.U.B.-Äquivalenzliste)
  • Anzahl der Pflichttauchgänge (Taucherfahrung): 25

Inhalte:
2 Unterrichtseinheiten Tauchtheorie, 2 Nachttauchgänge

 

CMAS ****

Der Bewerber soll in der Lage sein, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, in dem er die Tauchaktivitäten bei Tauchausfahrten organisiert. Dabei soll besondere Betonung auf Sicher- und Notfallverhaltensweisen gelegt werden. Außerdem soll der Bewerber seine Kompetenz auf einem vorgegebenen Spezialgebiet oder in einem Fachbereich beweisen.

 

Voraussetzungen:

  • Mindestalter:  20 Jahre
  • Ausbildungsstufe: CMAS *** (Ersatzweise genügt eine vergleichbare Qualifikation entsprechend der SUB - Äquivalenzliste)
  • Anzahl der Pflichttauchgänge: um als Taucher der Leistungsstufe **** brevetiert zu werden, muss der Bewerber ausreichende taucherische Erfahrung nachweisen können. Dazu muss der Bewerber bis nach der Brevetierung zum Level **** 165 Tauchgänge nachweisen, davon min. 100 Tauchgänge nach CMAS ***. Außerdem gilt eine Wartezeit von 2 Jahren

Sonstiges:

  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung nach den Richtlinien des SUB, nicht älter als zwei Jahre, bei Bewerbern über 40 Jahren nicht älter als ein Jahr.
  • Nachweis über die Organisation von Tauchaktivitäten während einer mehrtägigen Tauchausfahrt. Diese Organisation muss detailliert dokumentiert werden (wie viele TG, Gruppengröße und Zweck des TG). Die Anzahl der Mitreisenden muss angegeben und ein Reisebericht angefertigt werden.
  • Min. 5 Jahre Zugehörigkeit zu einem Tauchclub oder Tauchschule.
  • Spezialkurs Biologie / 2 tägige Veranstaltung.

Aktuelle News

Offizielle S.U.B. Tauchschule

SDI / TDI Dive Center

#1004529

PADI TecRec Center S-25252

PADI Tauchschule S-25252

Individueller Kursbeginn 

nach Absprache jederzeit möglich!

Nächste Kurse:

PADI TecRec 45 Diver 
SA 28.10.2017

PADI Freediver Center S-25252

Kontakt

Ruf einfach an unter:

+49 173 5670739

oder nutze unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tauchschule nemodiving

Anrufen

E-Mail

Anfahrt